Lehmitz Weinstuben (Faberstraße 21, Hamburg)

 

giant-burger: 16,- Euro
giant-burger: 16,- Euro

Zutaten:

Patty: 2 selbstgemachte Rinderhack-Paddies aus „US-Beef“ á 200g
Buns: Standard-Buns
Belag: Käse, Ruccola, Römersalat, Tomate, Saure Gurke, Zwiebeln und Frühlingszwiebeln
Soße: BBQ-Souce

 

 

Beilagen: Cole Slaw

 



Bewertung:

Patty: hochwertiges Fleisch, aber nicht besonders gut gegrillt, nicht knusprig, kaum Grillaroma (war wohl auch tiefgefroren) – nicht richtig durch, aber irgendwie auch nicht medium oder blutig!? hm?

Buns: standard, kaum angetoastet
Belag: alles frisch, gute Dosierung

Soße: selbstgemache BBQ-Souce, sehr, sehr lecker, aber auch viel, viel zu viel

Beilagen: Cole Slaw: kleingehacktes Gemüse mit viel Soße eben…

Architektur/Handling: Der Burger war mit seinen zwei 200g-Patties – verteilt auf zwei geräumige Etagen –  viel zu hoch. Wir haben es zwar geschafft, ihn mit den Händen zu essen, aber es war Sport und danach waren wir bis zu den Ohren und Ellenbogen voll mit BBQ-Souce. Die kaum angetoasteten Buns, nahmen die überdosierte Soße auf und waren sehr schnell komplett zermatscht und sind in viele Trümmerteile zerfallen.



Fazit:

Ein in Komposition und Materialien sehr hochwertiger zweigeschossiger Burger-Apparat mit einem stolzen Preis, der unter einer leckeren Soße leider ertränkt wird. Eigentlich hat man es mit zwei großen Burgern zu tun, die überflüssigerweise aufeinander gestapelt wurden. Die Hälfte davon zum halben Preis wäre eigentlich gut, aber man muss halt den ganzen Turm für 16,- EUR nehmen.

 

Note: 2-
Preis-Leistung: 3-

 

Über Chef

Ausgesprochener Burger-Fan aus Hamburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*